F- Jugend macht Wahnsinnsspiel !

0 F-Jugend-Spielberichte No Comments

TuS Henrichenburg – GW Erkenschwick 9:5 (2:4)
Aufstellung : Lionel, Nico, Luca, Mika (2 Tore), Enc (4 Tore), Batu (1 Tor), Levi, Max, Tom (2 Tore), Finn

Am Samstag ging es für unsere F – Jugend im Heimspiel gegen einen starken Gegner aus GW Erkenschwick. In der ersten Halbzeit zeigten die Kids beider Mannschaften ein gutes Fußballspiel. Die ersten 5 Minuten verschliefen wir leider etwas. Unsere Gäste aus Erkenschwick konnten mit 0:1 in Führung gehen. Kurz darauf waren beide Mannschaften auf Augenhöhe. Enc konnte für uns Ausgleichen. Der einzige Unterschied zwischen den  Mannschaften war, das der Gegner seine Torchancen konsequenter nutzten konnte. Nach einem Zwischenstand von 1:4 für unsere Gäste, konnte Tom kurz vor dem Halbzeitpfiff auf 2:4 verkürzen. Vorausgegangen war ein starker Pass von Mika in die Tiefe genau in den Fuß von Tom. Mit dem 2:4 ging es in die Halbzeit. Scheinbar war die Halbzeit gut für unsere Jungs, denn wir kamen noch stärker aus der Kabine. In der 2. Halbzeit haben wir sehr gut gespielt und toll gefightet. Mika begann die Aufholjagd mit dem 3:4 per direktem Eckentreffer. Kurz darauf war es Enc der das 4:4 erzielte. Anschließend brachte uns Tom nach Vorlage von Mika in Führung. Wir hatten unsere Gäste jetzt im Griff und ließen Sie seltener zu klaren Torchancen kommen. Anschließend war es Enc per Kopf und Batu nach Vorlage von Lionel, die uns mit 7:4 in Führung brachten. Nach einer Ecke waren wir hinten etwas zu zögerlich und Erkenschwick konnte auf 7:5 verkürzen. Aber das ließen unsere Kinder nicht lange auf sich sitzen. Enc erzielte auf Vorlage von Levi das 8:5. Den Schlusspunkt setzte Mika, der damit auch noch seine tolle Leistung krönte. Ein Ballgewinn, ein strammer Schuss, Tor. Der Endstand war 9:5.

Die Mannschaft zeigte eine gute 1. Halbzeit und eine bärenstarke Leistung in der 2. Hälfte. Mit guten Spielzügen, toller Moral und tollem Einsatz. Nach dem Spiel erfuhren wir, das unser heutiger Gegner seit einem Jahr kein Spiel mehr verloren hatte. Dafür musste man der Lesitung der Jungs noch ein größeren Respekt zollen. Hut ab!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf + vier =