B – Jugend siegt im Nachholspiel!

0 B-Jugend-Spielberichte No Comments

ETUS Haltern II – TuS Henrichenburg 0:4 (0:1)
Tore :
25. Minute 0:1 M. Brzosowski (Böhm)
43. Minute 0:2 Gerth per Foulelfmeter (Böhm)
73. Minute 0:3 Othmann (Haddorf)
78. Minute 0:4 Melzner (F. Brzosowski)

Aufstellung : Maaß, Gloger (69. Schankweiler), M. Brzosowski, Broermann, Graff, Melzner (20. Foit/26. Melzner/63. F. Brzosowski), Haddorf, F. Brzosowski (41. Gerth), Rastoder (58. Foit), Othmann, Böhm (75. Melzner)

In der Vorwoche mussten wir noch eine derbe Auswärtsniederlage hinnehmen, so wurde sich heute ein schöner Auswärtssieg erarbeitet. In der ersten Halbzeit waren wir von Beginn an die bessere Mannschaft. Wir hatten Kontrolle und ließen nicht eine einzige gefährliche Torchance in der 1. Hälfte zu. Selber hatten wir immer mal wieder den einen oder anderen Torschuss zu verbuchen. Die größte Chance nahm uns der Schiedsrichter. Einen langen Ball von Torwart Nico erlief sich Ben und war eher am Ball als der gegnerische Torwart, der Torwart  foulte Ben im 16er, doch der Schiedsrichter entschied auf weiterspielen… Kann man machen, muss man aber nicht. Habe selten einen klareren Elfmeter gesehen und auch gehört. Kurz darauf belohnten wir uns aber für unseren engagierten Beginn und gingen mit 0:1 in Führung. Ein Freistoß von Ben aus Rechtsaußen Position sorgte für Verwirrung im gegnerischen 16er. Max behielt den Überblick und schob aus gut 9 Metern zum 0:1 ein. Mit dem 0:1 ging es auch in die Pause. Direkt nach der Pause lief Ben mit Ball allen Verteidigern davon und war nur durch ein Foul im 16er zu stoppen. Diesmal gab es den Pfiff. Und Elfmeter. Der zur Pause eingewechselte Robin übernahm die Verantwortung und verwandelte sicher im linken unteren Eck. Danach wurde das Spiel hektischer. Haltern wollte das Spiel noch drehen und wurde besser. Wir hielten mit Einsatz dagegen. Trotzdem war das Spiel nun von vielen einfachen Ballverlusten im Mittelfeld geprägt.
In der 63. Minute konnte sich unser Keeper dann auch mal auszeichnen, als er eine 100%ige Torchance toll vereitelte. Nach und nach ergaben sich Räume für Konter. In der 73. Minute stand Till plötzlich ganz allein vor dem Torwart und traf mit einem harten Schuss ins Eck. Kurz darauf belohnte sich auch Jan, eigentlich Offensivakteur, der in der ersten Halbzeit noch auf einer sehr defensiven Position gespielt hat, mit seinem Tor zum 0:4.

Fazit: Mit der ersten Halbzeit bin ich durchaus zufrieden, da haben wir immer wieder fußballerische Lösungen gefunden. In der zweiten Halbzeit war es spielerisch nicht mehr so gut, dafür haben wir  aber mit tollem Einsatz und Willen dagegen gehalten und waren somit auch der verdiente Sieger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + drei =